Fyndery | Healthy Kurse & Events | Buchungstool für Kursanbietende

Anja:


Ich bin Anja und arbeite seit 12 Jahren selbstständig als Personal Trainerin und Ernährungsberaterin.

Täglich ist es mein Anspruch, meine Kund*innen so ganzheitlich wie möglich zu betreuen. So individuell wie wir alle sind, so unterschiedlich sind die Themen, mit denen ich mich täglich befasse. Und genau das ist es, was ich liebe und was mich motiviert. Wenn ich mir zusammen mit meinen Kund*innen ihre Lebensbereiche, ihre Gewohnheiten, den Schlaf, die Verdauung, die Intuition, die Atmung, die Beweglichkeit, die Hormone etc. ansehe, dann kann ich voller Liebe sagen: Danke, dass ich ein Teil deines Lebens sein darf! 

Naja, und dann bin noch eine absolute Retreat-Loverin :-) Mir selbst Zeit zu schenken, ist die größte Wertschätzung, die ich mir selbst entgegenbringen kann. Hier tanke ich auf – für meine Kund*innen zuhause, für meinen Alltag. Hier werde ich kreativ, hier entstehen neue Ideen und Dinge. Hier lerne ich mich immer wieder neu kennen und wachse.
Das alles passiert in mir nur, wenn ich etwas Neues sehe oder in der Natur bin, wenn ich mich in anderen vier Wänden aufhalte, wenn ich in einem anderen Bett schlafe und an einem anderen Tisch frühstücke. Die unzähligen wunderschönen Erfahrungen, die ich in den letzten Jahren in vielen Ländern dieser faszinierenden Welt sammeln durfte, möchte ich an euch weitergeben, in der Hoffnung, dass es euch genauso auflädt und erfüllt. Vielleicht, weil ihr endlich einmal wieder aus- oder durchschlafen könnt, lecker und bewusst esst, euch mit Gleichgesinnten austauscht, die Ruhe genießt und die Möglichkeit habt, eure Seele baumeln zu lassen und eurem Körper und Geist maximale Aufmerksamkeit schenkt.


Zeit ist für mich etwas unglaublich Wertvolles, ich möchte sagen, Luxus. Zeit für sich selbst zu haben, für die Gesundheit der eigenen Seele, des Geistes und des Körpers, das ist unbezahlbar. 


Hier erfahrt ihr mehr: https://www.movefit-bamberg.de



Catharina: 


Das Unterrichten und Begleiten von Menschen an der Schule, während meines Praxisteils des Wirtschaftspädagogikstudiums, hat mir wahnsinnig viel Spaß gemacht. Doch der „zukunftsweisende Blick auf das Neue” hat gefehlt. Daher meine Entscheidung: BWL mit Schwerpunkt „Innovation“. Genau mein Thema, in dem ich immer zu den Besten an der Uni gehört habe, was man über die anderen Fächer eher nicht behaupten kann. Wenn ich für etwas brenne, setzte ich alles daran, den Status Quo und noch mehr über das Thema zu erfahren und zu praktizieren.


Doch sieht die Praxis genauso aus, wie es die Uni verspricht? Durch meinen Arbeitsbeginn als Innovationsmanagerin bei einem Automobilzulieferer verschaffte ich mir Klarheit. Natürlich in Form einer Werkstudententätigkeit neben dem Studium, denn Ungeduld ist eine meiner Stärken. Von Beginn an habe ich bei dieser Tätigkeit viel Verantwortung übertragen bekommen und somit das Projekt “Innovationskultur” bearbeitet. Für das mir entgegengebrachte Vertrauen, bin ich sehr dankbar.
Nach einem Jahr war mir klar, ich möchte mehr Kreativität in meine Arbeit integrieren. So habe ich mich am Hasso Plattner Institut (HPI) für die Design-Thinking-Week beworben und diese auch erfolgreich durchlaufen. Was mich sehr stolz macht.


Was ist nach dem Studienabschluss aus mir geworden? Ich habe in Eigenverantwortung das Innovationsmanagement in einer fränkischen Unternehmensgruppe aufgebaut, eine Software zum agilen Projektmanagement sowie der Ideenausarbeitung entwickelt (BraiiinBase) und führe ein kleines Team, das mich dabei unterstützt. Da ich das Leben als stetigen Wandel sehe, brauchte ich nach fast 3 Jahren (2019) etwas Neues und habe mich in Form einer Nebentätigkeit selbstständig gemacht – Beratung und Coaching von KMUs bei Innovations-Aktivitäten, der Innovationskultur, sowie Coach für Businessthemen und Life Design.


Warum das Thema Life Design?
Weil es mir wahnsinnig Spaß macht, mich und mein Leben stetig weiterzuentwickeln. Wachsen! Das Leben ist der Wandel selbst. Ein Leben ohne Wandel gibt es nicht. Also warum dann nicht das Ganze selbst in die Hand nehmen – mit dem “Fluss des Lebens” gemeinsam kreieren.
Wie bin ich dazu gekommen?


Ich beschäftige mich schon seit über 10 Jahren mit dieser Thematik. Während meiner jahrelangen Recherche, die ich nie als solche empfunden habe – denn ich habe immer für MICH und meine Herausforderungen recherchiert – hat es mir an Tools gefehlt, die mich bei der konkreten Umsetzung meines Wandels unterstützten.


So habe ich angefangen, mir mein eigenes Material zu bauen. Dieses bringe ich gerne in meine Coachings und in unser MeTime-Wochenende ein.  


Hier erfahrt ihr mehr: https://catharinastamm.de/life-design/



-


BEWERTUNGEN
(1)



Rebecca Mai 2022

Wunderbar organisiert, tolle Location und Verpflegung und zwei super sympathische und kompetente Coaches. Perfekt