avatar

Yao

Ashtanga Yoga München

Ashtanga Yoga: Alignment & Adjustment

Teilnehmeranzahl: 1-7
Preis: ab 15,00 €  (weitere Kurspakete)





Entdecke Ashtanga Yoga und präzisiere deine Yoga-Praxis durch das Erlernen von Alignment und richtiger Atmung (Pranayama)!


Um gesund zu bleiben, ist eine anatomisch korrekte Ausrichtung des Körpers, sowohl in den Bewegungen als auch in den Haltungen selbst, wichtig. Darum legen wir in unseren Stunden viel Wert auf Alignment.

Durch eine tiefe und bewusste Atmung (Ujjayi-Atmung), welche fließende Bewegungen begleitet, tauchst du in einen meditativen Zustand. Dein Geist wird ruhig & ausgeglichen und dein Körper gewinnt an Kraft, Ausdauer & Flexibilität. Bewegungseinschränkungen können vollständig gelöst werden - ein neues Körpergefühl entsteht. 


Mit Hilfe unserer Adjustments kannst du Ashtanga Yoga noch tiefer erfahren. Darum sind wir in dieser Stunde zu zweit für dich da: Verbal, visuell und taktil! 

Wir, Yao und Raphaela, sind zertifizierte AYI-Lehrer nach Dr. Ronald Steiner. Um einen qualitativ sehr hochwertigen Unterricht zu bieten, praktizieren wir nur in Kleingruppen und adjusten (körperliche Hilfestellung) dich. So stellen wir sicher, dass du gesund übst und ausgeglichener denn je aus einer Yogastunde gehst ;)


Ashtanga Yoga ist für alle Altersgruppen und Fitnesslevel geeignet. Auch, wenn die Praxis im Allgemeinen als diszipliniert und anspruchsvoll gilt und das auch sein kann - Ashtanga Yoga ist an individuelle Bedürfnisse anpassbar und so für jeden zugänglich.  


Was ist Ashtanga Yoga?

Das Ashtanga Yoga System besteht aus sechs festgelegten Serien, die jeweils ca. 40 Asanas beinhalten und zunehmend herausfordernderer werden. Der Anfangs- und der Schlussteil sind immer gleich, lediglich die Asanas dazwischen verändern sich entsprechend der jeweiligen Serie.

Meist wird die erste der sechs Serie gelehrt: „Yoga cikitsa“, was so viel wie Yogatherapie bedeutet. Sie beginnt mit 10 Sonnengrüßen, denen 18 stehende Haltungen, 35 Asanas im Sitzen und dann eine Schluss-Sequenz mit 16 Asanas folgen. In der anschließenden Tiefenentspannung, Savasana, ruht man mindestens 7 Minuten. (In unserer Stunde im Bahnwärter Thiel wird nicht die komplette erste Serie geübt. Je nach Level der Teilnehmer schaffen wir die Half Primary Series +/- neue Haltungen).


Jedes Asana wird fünf Atemzüge (entspricht ca. 30 Sek.) gehalten, bevor die Bewegung fließend in die nächste Haltung übergeht. Dabei wird in einer speziellen Atemtechnik, dem Ujjai-Atem, geatmet. Welche Asana durch eine Ein- oder Ausatmung begleitet wird, ist genau festgelegt.


Wie auch der Atem jede Bewegung in einem festen Rhythmus begleitet, so richtet sich auch der Blick (drishti, Fokuspunkt der Augen) entsprechend der jeweiligen Bewegung aus. Ebenso werden gezielt Bandhas gesetzt.


Der Dreiklang aus Vinyasa, Bandha, Drishti, wird von der Atmung getragen. Dadurch entsteht Meditation. Durch die immer gleiche Übungsfolge kann der Yogi sich noch mehr auf Bandhas, Blickrichtung und präzise Bewegungsausführung konzentrieren. Dies lässt in relativ kurzer Zeit in den Zustand tiefer Meditation eintauchen und entwickelt Körper und Geist rapide weiter.


STORNOBEDINGUNGEN  
vorher storniert erstattet
1 Tag (24h) 100,0 %
WEITERE INFORMATIONEN

Der Kurs findet im Yoga Cube im Bahnwärter Thiel statt. Aufgrund von Corona-Bestimmungen dürfen wir kein Equipment/Matten ausleihen. Bringt deswegen bitte eure eigenen Matten mit. Es gilt die 3G Regel (geimpft, genesen, getestet), der Raum wird regelmäßig gelüftet. Sollte euer Einstieg in die Praxis jedoch vermeintlich an einer nicht vorhandenen Matte scheitern, sprecht uns einfach an ;)

HIER FINDET DEIN KURS STATT
  • Bahnwärter Thiel, Tumblingerstraße, München, Deutschland (Mittwoch )

  • Bahnwärter Thiel, Tumblingerstraße, München, Deutschland im Yogacube

TEILE DEN KURS MIT DEINEN FREUNDEN
Auf der Suche nach einem Geschenk?

ÜBER MICH
Wer sich rundum wohl fühlen, fit und gesund bleiben / werden will, wer neue Impulse im Leben setzen und sich voller Freude neuen Herausforderungen stellen möchte, kann im Ashtanga Yoga einen wunderbaren Begleiter finden.
Profil Ashtanga Yoga ist weit mehr als der im Westen gehypte neue Fitnesstrend: Es ist eine uralte Tradition, eine Therapie für Körper und Geist. Ashtanga Yoga ist ein Werkzeug, das dir hilft mehr zu dir selbst zu finden.
Im Jahr 2020 absolvierte ich meine erste Ausbildung am Ashtanga Yoga Institut München / Ulm bei Katja Kirchhofer und Dr. Ronald Steiner. Meine Intention dahinter: Yoga so heilsam, leben erweckend und stärkend (körperlich und psychisch!) an andere weiterzugeben, wie ich es selbst erfahren durfte.
Meine Philosophie: Jeder kann Yoga praktizieren! Ob alt oder jung, ob fit oder formlos, ob krank oder gesund. Ob präventiv, rehabilitativ oder aus purer Freude – ich möchte dir Yoga näher bringen, in der Form, die du brauchst!
Ashtanga Yoga kann uns helfen, Herausforderungen zu meistern, die wir für unüberwindbar hielten. Das mag vielleicht das Schönste am Unterrichten sein: die Schüler freudig über sich selbst hinauswachsen zu sehen, sowohl auf der Matte als auch im alltäglichen Leben. Meine Unterrichtstechnik wahrt die Tradition Sri K. Pattabhi Jois’ und verbindet diese mit der innovativen AYIⓇ-Methode nach Dr. Ronald Steiner. So wird der Einstieg in die traditionelle Praxis der 1. Serie, die bereits überraschend anspruchsvoll sein kann, erleichtert und die therapeutische Wirksamkeit von Yoga für jeden erfahrbar. Praxis, Technik, Philosophie, Alignment, Anatomie und Yogatherapie, das Chanten von Mantren, das Erlernen von Sanskrit und Devanagari… Ausgelernt hat man nie! Darum unterrichte ich nicht nur selbst, sondern bin auch weiterhin Schülerin (derzeit im zweiten Ausbildungsblock der Yogalehrer-Ausbildung nach Dr. Ronald Steiner).
Doch jetzt genug der Worte…
“Practice, practice…and all is coming!”
Sri K. Pattabhi Jois

Yao:
Manchmal macht man etwas und es fühlt sich sofort richtig an. Man kann es (noch) nicht erklären, aber das Gefühl ist da. Bei was ging es bei dir so? Bei mir war es Yoga.

Ich komme aus dem Klettersport und mein erster Kontakt mit Yoga war eher klischeehaft: Auf einmal fand ich mich auf der Matte in einem Yogastudio wieder. Davor hatte ich nichts mit Yoga zu tun und natürlich hatte ich keine Ahnung, was mich erwartete. In meiner ersten Stunde verstand ich nicht einmal, welche Körperteile ich wohin bewegen sollte. Und das eine oder andere Lachen musste ich auch unterdrücken. Die Kombination aus Atem und Bewegung veränderte jedoch sofort etwas in mir. Ich fühlte mich so frei wie lange nicht mehr.
Irgendwann lernte ich, dass Yoga nicht nur eine körperliche Übung ist. Es ist eine ganzheitliche Lebensphilosophie, um ein glückliches, selbstbestimmtes Leben zu führen. Yoga ist unmittelbar erfahrbar. Es hat mich gelehrt, mit meinem Geist und meinen Problemen umzugehen. Das heißt nicht, dass ich weniger Probleme habe. Aber ich lasse mich weniger von ihnen beeinflussen. 

Als Lehrer möchte ich Diese Erfahrung weitergeben können. Das Unterrichten ist eine eigenständige Yogapraxis, die ich sehr genieße. Gleichzeitig bin ich als Lehrer auch immer Schüler, und ich freue mich über jede neue Erfahrung.

Raphaela:
Ashtanga Yoga bringt den Geist zur Ruhe und stärkt den Körper. Ashtanga Yoga ist Therapie auf körperlicher und seelischer Ebene. Die festgelegte Abfolge an Haltungen, wird durch fließende Bewegungen verbunden. Blick, Bandha und Bewegung werden vom Atem getragen. Es entsteht bewegte Meditation, die den Geist klärt und den Körper dehnt und kräftigt.

Wer sich rundum wohl fühlen, fit und gesund bleiben / werden will, wer neue Impulse im Leben setzen und sich voller Freude neuen Herausforderungen stellen möchte, kann im Ashtanga Yoga einen wunderbaren Begleiter finden.
Profil Ashtanga Yoga ist weit mehr als der im Westen gehypte neue Fitnesstrend: Es ist eine uralte Tradition, eine Therapie für Körper und Geist. Ashtanga Yoga ist ein Werkzeug, das dir hilft mehr zu dir selbst zu finden.
Im Jahr 2020 absolvierte ich meine erste Ausbildung am Ashtanga Yoga Institut München / Ulm bei Katja Kirchhofer und Dr. Ronald Steiner. Meine Intention dahinter: Yoga so heilsam, leben erweckend und stärkend (körperlich und psychisch!) an andere weiterzugeben, wie ich es selbst erfahren durfte.
Meine Philosophie: Jeder kann Yoga praktizieren! Ob alt oder jung, ob fit oder formlos, ob krank oder gesund. Ob präventiv, rehabilitativ oder aus purer Freude – ich möchte dir Yoga näher bringen, in der Form, die du brauchst!
Ashtanga Yoga kann uns helfen, Herausforderungen zu meistern, die wir für unüberwindbar hielten. Das mag vielleicht das Schönste am Unterrichten sein: die Schüler freudig über sich selbst hinauswachsen zu sehen, sowohl auf der Matte als auch im alltäglichen Leben. Meine Unterrichtstechnik wahrt die Tradition Sri K. Pattabhi Jois’ und verbindet diese mit der innovativen AYIⓇ-Methode nach Dr. Ronald Steiner. So wird der Einstieg in die traditionelle Praxis der 1. Serie, die bereits überraschend anspruchsvoll sein kann, erleichtert und die therapeutische Wirksamkeit von Yoga für jeden erfahrbar. Praxis, Technik, Philosophie, Alignment, Anatomie und Yogatherapie, das Chanten von Mantren, das Erlernen von Sanskrit und Devanagari… Ausgelernt hat man nie! Darum unterrichte ich nicht nur selbst, sondern bin auch weiterhin Schülerin (derzeit im zweiten Ausbildungsblock der Yogalehrer-Ausbildung nach Dr. Ronald Steiner).
Doch jetzt genug der Worte…
“Practice, practice…and all is coming!”
Sri K. Pattabhi Jois

Yao:
Manchmal macht man etwas und es fühlt sich sofort richtig an. Man kann es (noch) nicht erklären, aber das Gefühl ist da. Bei was ging es bei dir so? Bei mir war es Yoga.

Ich komme aus dem Klettersport und mein erster Kontakt mit Yoga war eher klischeehaft: Auf einmal fand ich mich auf der Matte in einem Yogastudio wieder. Davor hatte ich nichts mit Yoga zu tun und natürlich hatte ich keine Ahnung, was mich erwartete. In meiner ersten Stunde verstand ich nicht einmal, welche Körperteile ich wohin bewegen sollte. Und das eine oder andere Lachen musste ich auch unterdrücken. Die Kombination aus Atem und Bewegung veränderte jedoch sofort etwas in mir. Ich fühlte mich so frei wie lange nicht mehr.
Irgendwann lernte ich, dass Yoga nicht nur eine körperliche Übung ist. Es ist eine ganzheitliche Lebensphilosophie, um ein glückliches, selbstbestimmtes Leben zu führen. Yoga ist unmittelbar erfahrbar. Es hat mich gelehrt, mit meinem Geist und meinen Problemen umzugehen. Das heißt nicht, dass ich weniger Probleme habe. Aber ich lasse mich weniger von ihnen beeinflussen. 

Als Lehrer möchte ich Diese Erfahrung weitergeben können. Das Unterrichten ist eine eigenständige Yogapraxis, die ich sehr genieße. Gleichzeitig bin ich als Lehrer auch immer Schüler, und ich freue mich über jede neue Erfahrung.




BEWERTUNGEN

Solltest du den Kurs gebucht haben, kannst du ihn hier bewerten.